Skip to Content


Skip over secondary navigation

Secondary navigation

Content

Donnerstag, 15. Juli 2010

Roboter löschen

Ausgeklügelte Brandschutztechnik

Um flexibler auf die sich ändernde Rechenzentrumsbestückung im Unternehmen reagieren zu können, bestellte WienIT für den Firmenstandort Pelikangasse bei Siemens eine Erweiterung der bereits bestehenden Löschanlage (Objektflutung und Zwischenboden). Der Projektinhalt umfasste die Erweiterung der Brandmeldeanlage um eine Löschsteuerzentrale X100 bzw. eine SinorixTM CDT N2 Löschanlage in 300 bar Technik im Bereich des Rechenzentrums und des Roboterraumes im 1. KG. Im Detail erfolgte eine Umstellung von Objekt- auf Raumflutung inklusive der Durchführung sämtlicher dafür erforderlichen Nebenarbeiten (Baumeister, Lüftung). Rainer Novakovits, Projektleiter bei Siemens, erläutert zum Projekt: „In IT-Unternehmen mit einer hohen Dichte an Netzwerken, Servern und wertvollen Daten ist ein zuverlässiger Brandschutz von enormer Bedeutung. Außerdem schützt eine maßgeschneiderte Löschanlage im Ernstfall das IT-Equipment in hohem Ausmaß. Das reibungslose  Zusammenwirken von Branderkennung und Löschung ist dafür Voraussetzung, die wir mit unseren Systemen absolut erfüllen.“

Das Gaslöschsystem SinorixTM CDT Nitrogen 300 bar ist eine Erfolgsgeschichte: Im Jahr 2009 hat das System die VdS-System- Anerkennung erhalten. Damit ist Siemens im Bereich der Inertgastechnologie die erste und einzige Firma, die eine offizielle System-Anerkennung für eine Technologie erhält, die konstanten Löschmittelaustritt gewährt. Die Ventiltechnik Constant Discharge Technology (CDT) kann für die Naturgase Stickstoff und Argon eingesetzt werden und basiert auf einem Lagerdruck von 300 bar. Mit dem Druck von 60 bar hinter dem Ventil wird ein gleichmäßiges Gasausströmen über die gesamte Flutungszeit garantiert. Dadurch wird die Druckspitze zu Löschbeginn eliminiert. Da der Überdruck im Raum gleichmäßig abgebaut wird, können auch die Überdruckklappen wesentlich kleiner gehalten werden.Wegen der strengen Testregeln und Nullfehlertoleranz ist diese Zertifizierung eine Bestätigung für die hohe Zuverlässigkeit und Qualität der Siemens Löschsysteme. WienIT ist universeller IT-Dienstleister mit Schwerpunkt in der Energiewirtschaft und im kommunalen Versorgungswesen. Das innovative Unternehmen betreut insgesamt rund 7.400 Arbeitsplätze und über 1.400 im Netzwerk angeschlossene Drucker. Cirka 3.400 SAP BenutzerInnen haben Zugriff auf eines der 21 SAP Produktivsysteme der WienIT. Auf die 73 betreuten Internet- und Intranet-Portale, die auf verschiedensten Betriebs- und Datenbanksystemen auf 500 Servern laufen, greifen pro Monat ungefähr 3,5 Millionen Nutzer zu.

 
 
Weitere Informationen

Rainer Novakovits 

rainer.novakovits@siemens.com

Autor

Susanna Sturm 

susanna.sturm@siemens.com