Skip to Content


Skip over secondary navigation

Secondary navigation

Content

Mittwoch, 30. September 2009

Neuer Thermostat

Energieeffizent+flexibel

Mit der RDG-Serie führt Siemens Building Technologies eine neue Generation von energieeffizienten und flexiblen Raumthermostaten ein, die Energieeffizienz und Benutzerfreundlichkeit wesentlich steigern. Die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten erlauben den Einsatz der RDG-Produktfamilie in verschiedensten Anwendungen. Modernes Design und einfache Bedienung tragen weiter zur hohen Flexibilität der RDG-Thermostate bei.  Die neuen Raumthermostate der RDG-Serie von Siemens helfen mit innovativen Features, Energie zu sparen und Kosten zu senken. Zu den auf maximale Energieeffizienz ausgerichteten Funktionen gehören unter anderem Zeitprogramme mit acht individuell programmierbaren Timern, vier Betriebsarten (Automatik, Komfort, Energiesparen und Schutzbetrieb), Sollwertbegrenzungen für Heizen und Kühlen, eine automatische Regelung der Ventilatorgeschwindigkeit sowie eine Abwesenheitsfunktion.

Dazu kommen variable Anschlussmöglichkeiten für externe Sensoren und Kontaktgeber wie beispielsweise Raumtemperaturfühler, Präsenzmelder, Changeover-Fühler oder Schlüsselkarten, mit deren Hilfe Energieeffizienz und Komfort noch gesteigert werden können. Sie zeichnen sich durch ein modernes Design und flache Bauweise aus, wodurch sie sich flexibel im Raum anbringen lassen. Mit ihrem großzügig dimensionierten Display und dem intuitiven Bedienkonzept mit Drehknopf und großen Tasten bieten sie eine hohe Anwenderfreundlichkeit. Temperaturwerte, Uhrzeit und weitere Parameter lassen sich ablesen und eine Hintergrundbeleuchtung ermöglicht die Bedienung selbst im Dunkeln. Um ungewollte Einstellungsänderungen zu verhindern, verfügen sämtliche RDG-Thermostate über eine Tastensperre. Das RDG-Produktportfolio deckt mit seinen sechs Modellen in den RDG100- und RDG400-Linien eine breite Palette von Anwendungen ab: Vom Ventilatorkonvektor über variable Volumenstromanlagen, Kühldecken und Radiatorheizungen bis hin zu Wärmepumpen findet sich für jede Anforderung das passende Gerät. Ergänzt werden die Standalone-Thermostate der RDG-Serie durch KNX-kompatible Modelle, die zusätzliche Features bieten und sich nahtlos in bestehende Systeme integrieren lassen.

 
 
Weitere Informationen

Günter Meier 

meier.guenter@siemens.com

Autor

Susanna Sturm 

susanna.sturm@siemens.com