Skip to Content


Skip over secondary navigation

Secondary navigation

Content

Montag, 12. Juli 2010

Urlaub mit Komfort

Mit Siemens-Regelungstechnik

Die Ausgangssituation des Kunden war eine schwierige: unterschiedliche veraltete Regelfabrikate waren in mehreren Häusern der Hotelanlage Wienerwaldhof verteilt. Bei einer Änderung der Betriebsart, der Sollwerte oder der Schaltzeiten mussten die jeweiligen Regler direkt in den Kesselhäusern händisch verstellt werden. Die Elektrofirma Schabschneider aus Pressbaum, die alle Elektroarbeiten, Verkabelung, Schaltschrankumbau und Anklemmarbeiten für den Kunden durchführt, beauftragte nun Siemens Building Technologies mit der Lieferung und dem Einbau einer neuen Regelungs- bzw. Steuerungstechnik. „Zum Einsatz kam das Produkt Synco 700 mit einer OZW771-Kommunikationszentrale sowie einer einfach zu bedienenden, grafischen ACS700 Bediensoftware. Diese wurde auf einem PC direkt an der Rezeption bzw. auf einem Notebook der Geschäftsleitung installiert. Weiters gibt es in jedem Gebäude busfähige LCD-Bediengeräte für optische Störungsanzeigen und zur Anlagebedienung. Durch das kommunikationsfähige Synco700-Regelsystem hat der Kunde die Möglichkeit, sämtliche Regelkreise über eine graphische Bediensoftware via PC zu steuern, zu regeln und zu überwachen“ berichtet Johann Weißenböck von Siemens.

Sämtliche Regelkreise in den Häusern, speziell für die Seminar- und Pausenräume, können nach den Bedürfnissen des Kunden zeitund temperaturabhängig gesteuert werden. Somit kann dieser zentral von der Rezeption aus sämtliche Anlagen nach den jeweiligen Erfordernissen regeln. Gemeinsam mit der Elektrofirma wurden diverse Produktpräsentationen durchgeführt und der Umbau der einzelnen Häuser in Etappen geplant. Eine Erneuerung der Kesselanlagen auf ein gemeinsames Biomasseheizwerk ist derzeit in Planung. Eine Einbindung in die nun bestehende Regelung ist möglich. Somit können die einzelnen Gebäude energieoptimal und effizient geregelt bzw. überwacht werden. Diverse Lichtsteuerungen und Alarmmeldungen von und zu den Nebengebäuden sind ebenfalls vorgesehen. Eine Erweiterung der Anlage, speziell auf die Wünsche des Kunden ausgerichtet, ist jederzeit möglich.

 
 
Weitere Informationen

Johann Weißenböck 

johann.weissenboeck@siemens.com

Autor

Susanna Sturm 

susanna.sturm@siemens.com