Skip to Content


Skip over secondary navigation

Secondary navigation

Content

Montag, 31. Mai 2010

Condition Monitoring

Effiziente Bewirtschaftung

Das Betriebsmittel Immobilie ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg und die Erreichung unternehmerischer Ziele. Die Kosten-und Leistungsfähigkeit einer Immobilie bestimmt den wirtschaftlichen Erfolg. Vor diesem Hintergrund ist eine effiziente Immobilienbewirtschaftung auf Basis definierter und auf die Immobilie abgestimmter Managementprozesse notwendig. Ein Schwerpunkt in der Prozesslandschaft ist das Kostenmanagement, das die Grundlage für eine Transparenz aller immobilienbezogener Kosten und Informationen ist. Wichtig ist eine durchgängige Struktur aller kostenrelevanten Faktoren, die in der Nutzungsphase für den Werterhalt der Immobilie verantwortlich ist. Nicht unberücksichtigt darf dabei das Lebenszyklusmodell für die jeweilige Immobilie sein, welches schon aus betriebswirtschaftlichen Überlegungen heraus, aber auch im Hinblick auf mögliche Transformationen, Auswirkungen hat.

Flexibilität und Reversibilität ist das oberste Gebot bei Büroimmobilien. Reversibilität einer Büroimmobilie steht für die Möglichkeit, unterschiedliche Büroformen, wie Großraumbüro-, Kombi- oder Zellenbürostrukturen realisieren zu können. Bei Transformation einer Immobilie, das heißt Anpassung der Infrastruktur auf den Stand der Technik, ist eine nachhaltige Systemwahl erforderlich. In der gesamten Nutzungs- und Lebenszyklusphase ist daher das Facility Management gefordert, definierte Managementprozesse zu controllen. Wesentlich für den Erfolg ist ein durchgängiges Condition Monitoring System, das mögliche Abweichungen zu den Soll-Vorgaben und Planwerten aufzeigt, und es ermöglicht, auf Abweichungen sofort reagieren zu können. Wesentliche Kostenfaktoren wie Energie-, Instandhaltungs- und Bewirtschaftungskosten sind stetig auf mögliche Optimierungspotenziale zu untersuchen und auf zu realisieren. Eine vollständige Gesamtdokumentation der Immobilie ist die Grundlage für die Erstellung der technischen und rechtlichen Due Diligence, der Basis für die Wertbestimmung und den Werterhalt.

 
 
Weitere Informationen

Michael Braun 

michael.a.braun@siemens.com

Autor

Susanna Sturm 

susanna.sturm@siemens.com